Vom Töten leben

Ein Film von Wolfgang Landgraeber.  So., 4.9. 15:30 mit anschl. Diskussion mit Wolfgang Landgraeber, Otfried Nassauer - Direktor BITS, Mathias John - Rüstungsexperte Amnesty International, Lothar Eberhardt - DFG-VK

Vor drei Jahrzehnten, auf dem Höhepunkt der deutschen Friedensbewegung, hat der Regisseur Wolfgang Landgraeber in Oberndorf seinen damals viel diskutierten Dokumentarfilm „Fern vom Krieg“ gedreht. Nun hat er nachgeschaut, was sich an Haltungen und Meinungen, Strukturen und Perspektiven geändert hat. „Vom Töten leben“ heißt der neue Film, in dem Landgraeber Gewerkschafter, Friedensaktivisten, Bürger und Beschäftigte von der Rüstungsfirma Heckler&Koch befragt. Wie kann eine Stadt vom Töten leben, indem viele ihrer Bewohner seit Generationen Kriegswaffen herstellen?

DE 2015  90 Min. Regie: Wolfgang Landgraeber