Kino

fsk Kino

Das fsk Kino ist ein unab­hän­gi­ges Filmkunstkino in Berlin Kreuzberg … wei­ter­le­sen


→ Covid 19:

  • Wir haben wie­der geöff­net!
    Für den Kinobesuch wird ein ggg Nachweis (gene­sen, geimpft oder getes­tet) benö­tigt!
    wei­te­re Corona Infos: hier

unse­re Filme:

  • Dok-Termin 7: CITY HALL: Frederick Wiseman ist dies­mal unter­wegs in sei­ner Geburtsstadt Boston, und stellt uns die dor­ti­ge Administration vor. Quartiersentwicklung und Bürgerbeteiligung, Rassismusbekämpfung, die städ­ti­sche Telefon-Hotline, Essenstafeln und Obdachlosenhilfe – die­se und weit mehr sozia­le Projekte und Betreuungsbereiche ste­hen auf dem Programm der Stadtverwaltung Bostons, und beson­ders auch des damals amtie­ren­den Bürgermeisters Marty Walsh. Daneben aber auch Polizeiarbeit und Feuerwehreinsätze, Veteranentreffen, Sportereignisse, Empfänge, und vie­les mehr. Über unzäh­li­ge per­sön­li­che Schicksale wird hier ent­schie­den, und wir sind mit­ten­drin. CITY HALL ist ein Portrait der gesam­ten Stadt Boston, das der Regisseur in bekannt span­nen­der und ein­dring­li­chen Art prä­sen­tiert, wo dann selbst Abwasser- und Abfallentsorgung zum Ereignis wer­den. [Tickets & Termine]
  • In Istanbul ent­fal­tet sich ein Tag am Rande eines lan­des­wei­ten Stromausfalls mit vier Charakteren: eine Mutter, deren Sohn im Gefängnis sitzt, eine jun­ge Frau, die sich dem Tanzen ver­schrie­ben hat, eine Aktivistin und Künstlerin sowie ein geris­se­ner Mittelsmann, alle in einem Viertel, das sich mit­ten im Prozess der Gentrifizierung in Richtung „Neue Türkei“ befin­det. Ihre Wege kreu­zen sich im Laufe des Tages bis zu einem Zwischenfall bei einem Drogendeal und es ent­fal­tet sich eine mit­rei­ßen­de Geschichte der heu­ti­gen Generationen: Ghosts [Tickets & Termine]






Neu:

  • Das Abonnement für den INDIEKINO-CLUB gibt es jetzt auch hier zum verschenken.
  • als Teil unse­res fsk für Zuhause Angebots gibt es jetzt auch den
    INDIEKINO-CLUB
    Zusammen mit wei­te­ren Berliner Indiekinos und den Cinemalovers haben wir eine Abonnement-Platform mit abwech­lungs­rei­chem Programm ent­wi­ckelt.
    Für 5€/Monat (im Jahresabo) bie­ten wir dort neue Filme und Repertoire, eine Auswahl für Kinder sowie Berlin-Spezifisches, Themenblöcke und Specials an und einen ermä­ßig­ten Eintrittspreis bei den Teilnehmenden Indiekinos.
  • Unser Programmheftchen hat nun auch ein Heftarchiv. Alle Ausgaben seit 1999 gibt es da als pdf.
  • fsk für Zuhause  Wer uns ver­misst, kann jetzt eine Auswahl an Filmen, die wir gespielt haben, online gucken. 
  • Es gibt jetzt auch extra teu­re 2er und 10er Karten, also  Soli Karten, mit denen ihr uns unter­stüt­zen könnt. (und natür­lich blei­ben auch noch die nor­ma­len Gutscheinkarten im Shop)


* mit Woche ist hier immer die Kinowoche (Do – Mi) gemeint.