The Party

Ein Film von Sal­ly Pot­ter.

Janet ist gera­de zur Minis­te­rin im Schat­ten­ka­bi­nett ernannt wor­den – die Krö­nung ihrer poli­ti­schen Lauf­bahn. Mit ihrem Mann Bill und ein paar engen Freun­den soll das gefei­ert wer­den. Die Gäs­te tref­fen in ihrem Lon­do­ner Haus ein, doch die Par­ty nimmt einen ande­ren Ver­lauf als erwar­tet. Bill platzt mit gleich zwei explo­si­ven Ent­hül­lun­gen her­aus, die nicht nur Janets Exis­tenz in den Grund­fes­ten erschüt­tern. Lie­be, Freund­schaf­ten, poli­ti­sche Über­zeu­gun­gen und Lebens­ent­wür­fe ste­hen zur Dis­po­si­ti­on. Unter der kul­ti­vier­ten links­li­be­ra­len Ober­flä­che bro­delt es, und in der Aus­ein­an­der­set­zung wer­den schließ­lich schar­fe Geschüt­ze auf­ge­fah­ren – durch­aus im Wort­sinn.
In ihrem ach­ten Kino­film lädt die bri­ti­sche Regis­seu­rin und Dreh­buch­au­to­rin Sal­ly Pot­ter, die zuletzt 2009 mit Rage im Wett­be­werb der Ber­li­na­le ver­tre­ten war, nam­haf­te Akteu­re zur Par­ty. Was als Komö­die mit hin­ter­sin­ni­gem Witz und schar­fen Dia­lo­gen beginnt, kippt in die Tra­gö­die. Wenn dem Leben mit Argu­men­ten nicht mehr bei­zu­kom­men ist, wird unver­se­hens um den Fort­be­stand der nur schein­bar gefes­tig­ten Exis­ten­zen gerun­gen.

Groß­bri­tan­ni­en 2017, 71 Min., engl. OmU
Regie, Buch: Sal­ly Pot­ter
Kame­ra: Ale­xey Rodi­o­nov
Schnitt: Anders Refn, Emi­lie Orsi­ni

mit:
Patri­cia Clark­son (April)
Bru­no Ganz (Gott­fried)
Cher­ry Jones (Mar­tha)
Emi­ly Mor­ti­mer (Jin­ny)
Cil­li­an Mur­phy (Tom)
Kris­tin Scott Tho­mas (Janet)
Timo­thy Spall (Bill)