Limbo

01_sara_rot

ein Film von Anna Sofie Hart­mann

[Pres­se­zo­ne] [Kinos]

LIMBO erzählt vom All­tag in der däni­schen Hafen­stadt Naks­kov: In der Zucker­fa­brik wer­den die Rüben ver­ar­bei­tet, auf dem Gym­na­si­um berei­ten sich Sara und ihre Klas­sen­ka­me­ra­den auf ihren Schul­ab­schluss vor, Fra­gen nach dem Dana­ch wer­den akut. Die neue Leh­re­rin Karen stellt ande­re Fra­gen: Was ist Weib­lich­keit? Was Männ­lich­keit? Und wer sieht uns wie? Die Klas­se fin­det Karen selt­sam, Sara hin­ge­gen fühlt sich zu ihr hin­ge­zo­gen.
Behut­sam und gen­au erzählt LIMBO von der Innen- und Außen­welt die­ser Teen­ager. Er tut dies mit Mut zu Aus­las­sun­gen und unge­wöhn­li­chen Wen­dun­gen und ohne alles zu erklä­ren. Die Kame­ra schaut den Figu­ren mit viel Empa­thie zu, traut sich aber auch, sich von den Figu­ren zu lösen und einem ande­ren Inter­es­se zu fol­gen, um sich ihnen dann wie­der zuzu­wen­den.

LIMBO ist der ers­te Lang­film der dffb-Studentin Anna Sofie Hart­mann. Nach sei­ner Pre­mie­re auf dem Film­fes­ti­val in San Sebas­tián lief LIMBO auf zahl­rei­chen Fes­ti­vals und erhielt den Preis des Ver­bands der deut­schen Film­kri­tik beim Achtung-Berlin-Festival.

D/Dänemark 2014, 80 Min., däni­sche OmU
Regie & Buch: Anna Sofie Hart­mann
Kame­ra: Matilda Mes­ter
Schnitt: Sofie Steen­ber­ger
Dar­stel­ler: Anni­ka Nuka Mathi­as­sen, Sofia Nol­so, Lau­ra Gus­tav­sen, Sarai Rand­zorff, Sabi­ne Madsen, Mat­thi­as Arid Olsen, Mike Han­sen, Filip Ras­mus­sen, Mor­ten Klo­de, Agga Raa­hau­ge

frei­ge­ge­ben ohne Alters­be­schrän­kung (FSK Prüf­kar­te: pdf)

»»»  LIMBO ist für den EUROPEAN DISCOVERY AWARD nomi­niert, den Preis der Euro­päi­schen Film­aka­de­mie für den bes­ten Debut­film (Preis­ver­lei­hung am 12. Dezem­ber bei der Euro­pean Film Awards Cere­mony in Ber­lin).

Kri­ti­ken:

Vor­stel­lun­gen:


Trai­ler­down­load