Diamantino

Ein Film von Gabri­el Abran­tes + Dani­el Schmidt. Ab 30.5. im fsk.

[Credits] [Ter­mi­ne] [Trai­ler]

Fuß­ball-Super­star und Super-Naiv­ling Dia­man­ti­no (der Ronal­do zum Ver­wech­seln ähn­lich sieht…) erlebt kurz vor dem WM-Fina­le Boot­flücht­lin­ge auf dem Mit­tel­meer, und ver­schießt dar­auf­hin inner­lich auf­ge­wühlt den wich­tigs­ten Elfer sei­ner Kar­rie­re. Von nun an will sich Dia­man­ti­no für Flücht­lin­ge enga­gie­ren, aber sein Manage­ment und eine rechts­po­pu­lis­ti­sche Par­tei haben ihre eige­nen Plä­ne mit ihm.
Schrill-pop­pi­ge Polit-Gro­tes­ke und Meta-Film zu Poli­tik, Wirt­schafts­kri­se, Rechts­po­pu­lis­mus und Welt­erfah­rung, aus­ge­zeich­net in Can­nes mit dem Haupt­preis der „Semai­ne de la Cri­tique“.

Ein Film, so ver­rückt wie die Gegen­wart.“ (critic.de)

 
Credits:

Por­tu­gal, Frank­reich, Bra­si­li­en 2018, 92 Minu­ten, port. OmU
Regie: Gabri­el Abran­tes, Dani­el Schmidt
Dreh­buch: Gabri­el Abran­tes, Dani­el Schmidt
mit: Car­la Maciel, Car­lo­to Cot­ta, Ana­be­la Morei­ra, Fili­pe Var­gas, Mar­ga­ri­da Morei­ra, Cleo Tava­res, Vítor de Almei­da, Joana Bar­ri­os, Abí­lio Bejin­ha, Chi­co Cha­pas, Hugo San­tos Sil­va

Ter­mi­ne:

Do., 30. Mai.:Fr., 31. Mai.:Sa., 1. Jun.:So., 2. Jun.:Mo., 3. Jun.:Di., 4. Jun.:Mi., 5. Jun.: