Slow

Ein Film von Marija Kavtaradze. Ab 21.3. im fsk.

[Credits] [Tickets & Termine] [Trailer]

Als Tanzlehrerin Elena bei einem Kurs für gehör­lo­se Jugendliche dem Gebärdendolmetscher Dovydas begeg­net, gibt es sofort eine Anziehung zwi­schen den bei­den, eine unmit­tel­ba­re Energie. Sie tref­fen sich wie­der, ver­brin­gen Zeit mit­ein­an­der, tei­len ers­te Erinnerungen. Schnell bekommt ihre Freundschaft immer roman­ti­sche­re Züge. Doch als Elena auch Dovydas’ kör­per­li­che Nähe sucht, schreckt der zurück und offen­bart ihr, dass er ase­xu­ell ist. Beide sind ein­an­der so wich­tig gewor­den, dass sie trotz­dem einen Weg als Paar fin­den wol­len – mit einer Art von Intimität, die sich für bei­de rich­tig anfühlt.

Credits:

LT/ES/SE 2023, 108 Min., litaui­sche OmU
Regie: Marija Kavtaradze
Kamera: Laurynas Bareiša
Schnitt: Silvija Vilkaitė
mit: Greta Grinevičiūtė, Kęstutis Cicėnas

Trailer:
SLOW Trailer Deutsch | German [HD]
nach oben