Loving

Ein Film von Jeff Nichols.

Vir­gi­nia vs Loving – so hieß das Gerichts­ver­fah­ren, das 1967 dazu führ­te, dass das Ver­bot soge­nann­ter „gemischt­ras­si­ger Ehen“ in 15 US-Bun­des­län­dern auf­ge­ho­ben wur­de (bzw. zumin­dest aus­ge­setzt, in Ala­ba­ma wur­de der Pas­sus offi­zi­ell erst 2000 gestri­chen).

Vigi­nia vs Loving – das ist auch die Lie­bes­ge­schich­te von Mild­red und Richard Loving, eine Geschich­te zwei­er Men­schen, die zusam­men­sein wol­len, Fami­lie haben, ein Haus bau­en, aber es in Vir­gi­nia nicht dür­fen. Sie sind nicht kämp­fe­risch, miss­trau­isch gegen­über der Öffent­lich­keit und der Pres­se. Man meint sie schon mehr­mals (nicht nur in der Ver­gan­gen­heit und in den USA) gese­hen zu haben, die Sze­nen, in denen Poli­zis­ten mit­ten in der Nacht in Woh­nun­gen ein­drin­gen und die Bewoh­ner her­aus­zer­ren und weg­sper­ren, wie auch hier. Sie müs­sen, um frei­zu­kom­men, den Staat ver­las­sen. Das bedeu­tet, ihre Fami­li­en und Freun­de, ihr Land und alles, was ihnen etwas bedeu­tet, zurück­zu­las­sen. Nach­dem der Fall bekannt und publik wur­de, über­re­det Mild­red schließ­lich ihren Mann, gegen ihre inne­ren Wider­stän­de die ange­bo­te­ne Hil­fe von aus­sen, von Men­schen­rechts-Orga­ni­sa­tio­nen und -Anwäl­ten, anzu­neh­men. Es ist ein lan­ger Weg, den Jeff Nichols hier ohne über­flüs­si­ge Dra­ma­tik ins Bild setzt.

Vir­gi­nia vs Loving – die­se Geschich­te, und es ist wirk­lich Geschich­te, hat Dank bewun­ders­wer­tem Ein­satz vie­ler einen guten Aus­gang, aber Igno­ranz, Ras­sis­mus und Klas­sen­un­ter­schie­de (etc.) sind damit und sowie­so noch nicht erle­digt. Neh­men wir die­sen, soweit es mög­lich war unsen­ti­men­tal insze­nier­ten Film vor­läu­fig doch ein­fach als Trost­pflas­ter.

Jeff Nichols Debut SHOTGUN STORIES begeis­ter­te uns 2007 bei der Ber­li­na­le (Forum), erstaunt nah­men wir 2011 den viel­fach aus­ge­zeich­ne­ten TAKE SHELTER als sug­ges­ti­ven Kata­stro­phen­film wahr. Sein drit­tes Werk MUD lief zwar in Can­nes im Wett­be­werb, jedoch nicht in deut­schen Kinos. Über­ra­schend war dann die Teil­nah­me sei­nes Sci­ence-Fic­tion MIDNIGHT SPECIAL im Ber­li­na­le Wett­be­werb, mit anschlie­ßen­der lieb­lo­sen Aus­wer­tung. Mit LOVING ist ihm zuletzt mit Hil­fe zwei­er groß­ar­ti­ger Haupt­dar­stel­ler eine unspek­ta­ku­lä­re Ver­fil­mung eines spek­ta­ku­lä­ren Falls gelun­gen.

USA 2016, 123 Min., engl. OmU

Regie & Buch: Jeff Nichols
Kame­ra: Adam Stone
Schnitt: Julie Mon­roe

mit: Joel Edger­ton, Ruth Neg­ga, Micha­el Shan­non, Mar­ton Cso­kas