I Am Not Your Negro

Ein Film von Raoul Peck.

1979 begann James Bald­win die Arbeit an sei­nem letz­ten, unvoll­endet geblie­be­nen Buch, dem er den Titel „Remem­ber this hou­se“ gab. Er reflek­tiert sein Ver­hält­nis zum Civil Rights Move­ment der Afro­ame­ri­ka­ner und eini­gen ihrer pro­mi­nen­tes­ten Ver­tre­ter: Mar­tin Luther King, Mal­colm X, Med­gar Evers.

Alle drei wur­den ermor­det. Bald­win sel­ber ging Ende der 40er Jah­re nach Paris, weil er den Ras­sis­mus in den USA nicht län­ger ertra­gen woll­te. Spä­ter kehr­te er in die USA zurück, lite­ra­risch bereits aner­kannt und mit dem Wil­len, den poli­ti­schen Pro­test und den Kampf um die Gleich­be­rech­ti­gung der Afro­ame­ri­ka­ner mit­zu­tra­gen. Unter dem Ein­druck der Bru­ta­li­tät der Aus­ein­an­der­set­zun­gen zog er 1970 aber wie­der zurück nach Frank­reich und blieb dort.

James Bald­win hat­te ein unglaub­lich fei­nes Gespür für die Unter­drü­ckungs­me­cha­nis­men der Gesell­schaft ent­wi­ckelt und lite­ra­risch umge­setzt. Denn er litt sowohl unter dem all­täg­li­chen Ras­sis­mus als auch unter der Dis­kri­mi­nie­rung als Homo­se­xu­el­ler und der damit ver­bun­de­nen Aus­gren­zung. Sein letz­tes Manu­skript nahm Raoul Peck als Grund­la­ge für die­sen Film:
„Raoul Peck insze­niert die 30 bis­lang unver­öf­fent­lich­ten Manu­skript­sei­ten mit einer ful­mi­nan­ten Col­la­ge von Archiv­fo­tos, Film­aus­schnit­ten und Nach­rich­ten-Clips: die Boy­kot­t­in­itia­ti­ven und den Wider­stand gegen die Ras­sen­tren­nung in den 1950er- und 60er-Jah­ren, die Unsicht­bar­keit von Schwar­zen in den Kino­my­then Hol­ly­woods, afro­ame­ri­ka­ni­sche Pro­tes­te gegen wei­ße Poli­zei­ge­walt bis in die jüngs­te Gegen­wart, Bald­wins kom­pli­zier­tes Ver­hält­nis zur Black-Power-Bewe­gung, den para­noi­den Blick eines FBI-Berichts auf des­sen Homo­se­xua­li­tät. Ein prä­gnan­ter und ver­stö­ren­der Essay über die bis heu­te vom Main­stream weit­ge­hend aus­ge­blen­de­te Wirk­lich­keit schwar­zer Ame­ri­ka­ner. Samu­el L. Jack­sons Stim­me ver­leiht der poe­tisch-medi­ta­ti­ven Spra­che Bald­wins einen ange­mes­se­nen Aus­druck.“

Ber­li­na­le 2017, „Remem­ber this hou­se“ lief im Pan­ora­ma

Frank­reich / USA / Bel­gi­en / Schweiz 2016, 93 Min., engl. OmU
Regie: Raoul Peck
Buch: James Bald­win, Raoul Peck
Kame­ra: Hen­ry Ade­bo­no­jo, Bill Ross, Tur­ner Ross
Schnitt: Alex­an­dra Strauss
Mit
James Bald­win
Samu­el L. Jack­son (Erzäh­ler)
Mal­colm X
Mar­tin Luther King Jr.
Med­gar Evers
Lor­rai­ne Hans­ber­ry