Der Affront

Ein Film von Ziad Douei­ri.

[Credits] [Ter­mi­ne] [Trai­ler]

Klei­ne Aus­ein­an­der­set­zung + Res­sen­ti­ments -› gro­ßes Dra­ma:
Ein defek­ter Bal­kon­ab­fluss reicht aus, um ein Land in eine mit­tel­schwe­re Kri­se zu manö­vrie­ren. Es tropft aus einem Rohr auf den Kopf des Vor­ar­bei­ters Yasser, der kurz­ent­schlos­sen auf eine Lei­ter steigt und die Sache rich­tet. Yasser ist Paläs­ti­nen­ser, lebt und arbei­tet seit 30 Jah­ren in Bei­rut. Toni, liba­ne­si­scher Christ und Bewoh­ner der zum Bal­kon gehö­ri­gen Woh­nung, fin­det die eigen­mäch­ti­ge Akti­on nicht in Ord­nung, sol­len die Fuß­gän­ger doch die ande­re Stra­ßen­sei­te benut­zen, wenn sie nicht nass wer­den wol­len, fin­det er. Ein Streit, der eska­liert. Ver­söh­nungs­ver­su­che lau­fen schreck­lich schief, die Belei­di­gun­gen des hitz­köp­fi­gen Toni gehen unter die Gür­tel­li­nie, die kör­per­li­che Erwi­de­rung Yassers hat Fol­gen. Wäh­rend ihre Frau­en und Fami­li­en ver­su­chen, die Män­ner und die Lage zu beru­hi­gen, wird die Unter­stüt­zung auf der Stra­ße immer grö­ßer. Ein Stell­ver­tre­ter­krieg ent­wi­ckelt sich, die Ange­le­gen­heit kommt schließ­lich vor Gericht, hoch­ka­rä­ti­ge Anwäl­te enga­gie­ren sich, inter­na­tio­na­le Medi­en wer­den auf­merk­sam, Ver­gan­ge­nes wird auf­ge­rollt. Schließ­lich will sogar der Prä­si­dent ver­mit­teln, aber eine Lösung ist noch immer nicht in Sicht. Wäre es nicht so schreck­lich leicht vor­stell­bar, könn­te man herz­lich lachen.

Irgend­wann, nach­dem die bei­den Män­ner längst zu Sym­bol­fi­gu­ren in der natio­na­len Pres­se­be­richt­erstat­tung und für Tau­sen­de auf den Stra­ßen, die in ihrem Gerichts­ver­fah­ren einen Grund­satz­kampf sehen, gewor­den sind, wird auch der Grund von Tonys radi­ka­ler Ein­stel­lung offen gelegt. Dadurch erlangt der liba­ne­si­sche Bewer­ber um den Aus­lands-Oscar bei sei­ner Aus­ein­an­der­set­zung mit innen­po­li­ti­schen Res­sen­ti­ments und Trau­ma­ta auch eine uni­ver­sel­le Ebe­ne und hält nicht nur dem Liba­non den Spie­gel vor.“ indie­ki­no

 

Credits:

L’insulte
FR/LB 2017, 113 Min, arab. OmU

Regie: Ziad Douei­ri
Kame­ra: Tom­ma­so Fio­ril­li
Schnitt: Domi­ni­que Mar­com­be
mit: Adel Karam, Rita Hayek, Kamel El Basha, Camil­le Sala­meh

Ter­mi­ne:
So., 18. Nov.: