Banana Pancakes and the Lonely Planet

Ein Film von Daan Veld­hui­zen.

Rei­sen ist in Mode. Der Fil­me­ma­cher Daan Veld­hui­zen betrach­tet das ent­le­ge­ne Dorf Muang Ngoi in Indo­chi­na und lässt Jugend­li­che, die da leben, auf jene tref­fen, die als Back­pa­cker oder Indi­vi­du­al­tou­ris­ten hier­her rei­sen. Sel­ten hat ein Film die unter­schied­li­chen Aspek­te des Rei­sens so unauf­ge­regt, anre­gend und umfas­send auf den Punkt gebracht. Muang Ngoi ist mit sei­ner Lage am Fluss allein schon land­schaft­lich ein­zig­ar­tig, aber man kann das, was der Fil­me­ma­cher beob­ach­tet, übertragen auf unge­zähl­te ande­re Län­der. Der Film beginnt in der Regen­zeit, wenn die Jugend­li­chen vor Ort mit ihren Träu­men noch allein sind, und glei­tet naht­los über zu den mit dem Wet­ter­wech­sel ein­tru­deln­den Back­pa­ckers, die mit dem Lonely Pla­net im Gepäck hier­her zum Geheim­tipp gefun­den haben und für eine kur­ze Zeit aus­stei­gen wol­len. Sie suchen unter ande­rem jene Ein­fach­heit, die Men­schen in Muang Ngoi für sich überwinden möch­ten. Shai hat stu­diert und will schnell Geld ver­die­nen mit den Tou­ris­tIn­nen, Khao ist Bau­er und will eine Fami­lie auf­bau­en. Die bei­den Locals sind sozu­sa­gen unse­re Rei­se­be­glei­ter und ste­hen für zwei mög­li­che Ver­hal­tens­mus­ter im Dorf. Daan Veld­hui­zen, der auch die Kame­ra führte, betrach­tet die Anrei­sen­den ein Stück weit mit den Augen der bei­den, die da sind, und gibt über sie auch den Widersprüchlichkeiten im Dorf genügend Raum.“ tri­gon-Film

Laos / Nie­der­lan­de 2015, 85 Min., Lao, Eng­lisch, Fran­zö­sisch, Nie­der­län­disch, Hebrä­isch mit dt. Ut.
Buch, Kame­ra & Regie: Daan Veld­hui­zen
Schnitt: Daan Veld­hui­zen, Jos Dries­sen