Alfilm – 9. Arabisches Filmfestival Berlin

Das Ara­bi­sche Film­fes­ti­val Ber­lin ist vom 15. bis zum 18.04. ist wie­der zu Gast im fsk und zeigt acht Fil­me aus dem umfang­rei­chen Pro­gramm:

Der Doku­men­tar­film „17“ beglei­tet das jor­da­ni­sche U-17 Frau­en­fuß­ball­team bei der Vor­be­rei­tung zur FIFA U-17 Frau­en­welt­meis­ter­schaft und zeigt die Lei­den­schaft der Mäd­chen für die­sen Sport, der tra­di­tio­nell den Män­nern vor­be­hal­ten ist. (15.04. um 18:00 Uhr)

Der Spiel­film „Volu­b­i­lis“ erzählt von dem jun­gen Ehe­paar Abdel­ka­der und Mali­ka, die noch bei der Fami­lie woh­nen müs­sen, weil bei­de zu wenig Geld ver­die­nen, um eine eige­ne Woh­nung mie­ten zu kön­nen. Ein Feh­ler Abdel­ka­ders zei­tigt bald bit­te­re Kon­se­quen­zen. (15.04. um 20:00)

Mit über 50 Jah­ren ver­lässt Nuhad zum ers­ten Mal ihr Hei­mat­land Syri­en und lässt dort Mann und Toch­ter zurück. Der Doku­men­tar­film „I used to sleep on the roof­top“ schil­dert ihr Bemü­hen um Asyl in Bei­rut und erzählt neben­bei von ihrer Freund­schaft mit der Fil­me­ma­che­rin (15.04. um 22:00 Uhr)

Der ägyp­ti­sche Spiel­film „Withe­red Green“ han­delt von den Schwes­tern Iman und Noha, von der alten Lie­be der älte­ren und der Ver­lo­bung der jün­ge­ren Schwes­ter. (16.04. um 20:00. Zu Gast: Regis­seur Moham­mad Ham­mad)

In „A memo­ry in kha­ki“ spürt Regis­seur Alfoz Tan­jour den Bio­gra­phi­en von Lands­leu­ten nach, die aus poli­ti­schen Grün­den ihre Hei­mat Syri­en ver­las­sen muss­ten. (16.04. um 22:00 )

Mein Para­dies“ erkun­det 25 Jah­re nach der Auf­nah­me eines Klas­sen­fo­tos, wie sich die mul­ti­eth­ni­sche Gesell­schaft im kur­di­schen Teil Syri­ens in unter­schied­li­che eth­ni­sche und kon­fes­sio­nel­le Lager gespal­ten hat. (17.04. um 20:00. Zu Gast: Regis­seur Ekrem Heydo)

Der Spiel­film „Madame Cou­ra­ge“ zeich­net ein küh­les, rea­lis­ti­sches Por­trait einer ver­lo­re­nen Jugend Alge­ri­ens, die von Armut, Gewalt, Dro­gen und Arbeits­lo­sig­keit geprägt ist. (17.04. um 22:00)

  • noch kei­ne oder kei­ne mehr

 
Mehr Inforam­ti­on zu den Fil­men und Trai­ler gibt es auf der Fes­ti­val­web­sei­te
www.alfilm.de

 

 

Ein Gedanke zu „Alfilm – 9. Arabisches Filmfestival Berlin

  1. Pingback: 9. Ausgabe des Arabischen Filmfestivals Berlin – ALFILM 11.-18. April 2018 – J:MAG

Kommentare sind geschlossen.