A Man of Integrity

Ein Film von Moham­mad Rasou­lof. Ab 2.5. im fsk.

[Credits] [Ter­mi­ne] [Trai­ler]

Reza hat sich aus dem mora­li­schen Sumpf der Stadt zurück­ge­zo­gen und führt mit sei­ner Frau und sei­nem Kind ein beschau­li­ches Leben als Fisch­züch­ter in einem Dorf im Nor­den Irans. Doch auch auf dem Land herr­schen Kor­rup­ti­on und Gewalt. Ein Groß­fa­bri­kant, der bes­te Bezie­hun­gen zur Regie­rung unter­hält, zwingt die loka­len Bau­ern und klei­nen Unter­neh­mer mit allen Mit­teln in ein Netz der Abhän­gig­keit. Reza ist fest ent­schlos­sen, sich dem Filz fern­zu­hal­ten – doch eines Tages sind sei­ne Fische tot. Ein­drück­lich erzählt der Film, wie kor­rup­te Kar­tel­le aus Macht und Geld das Leben im Iran beherr­schen.

A Man of Inte­gri­ty gewann bei den Inter­na­tio­na­len Film­fest­spie­len von Can­nes den Haupt­preis der Sek­ti­on »Un Cer­tain Regard«.

 

Credits:

Lerd, IR 2018, 117 Min., Fra­si OmU
Regie: Moham­mad Rasou­lof
Schnitt: Mey­sam Mui­ni, Mohamm­adre­za Mui­ni
Kame­ra: Ash­kan Ash­ka­ni
mit: Reza Akhlag­hi­rad, Nasim Adabi, Zein­ab Shaba­ni

Ter­mi­ne:

  • noch kei­ne oder kei­ne mehr

 
Trai­ler: