Of Fathers and Sons

Ein Film von Tal­al Der­ki. Ab 21.3. im fsk.
Am 21.3. mit Gast: Pro­du­zent Hans Robert Eisen­hau­er

[Credits] [Ter­mi­ne] [Trai­ler]

Die Brü­der Osa­ma und Ayman wer­den schnel­ler erwach­sen als ande­re Kin­der. Denn ihr Vater ist Mit­glied in der dschi­ha­dis­ti­schen Al-Nus­ra Front. Regis­seur Tal­al Der­ki geht der Fra­ge nach, war­um Men­schen sich radi­ka­li­sie­ren. Um Ant­wor­ten zu fin­den, stellt er sich sei­ner Angst und geht zurück in sei­ne syri­sche Hei­mat. Dort beglei­tet er beglei­tet zwei Jah­re lang die radi­ka­le mus­li­mi­sche Fami­lie und die Kämp­fer der Al-Nus­ra Front. Das Ergeb­nis ist eine ein­zig­ar­ti­ge und gleich­zei­tig scho­ckie­ren­de Stu­die isla­mi­scher Radi­ka­li­sie­rung. Osa­ma und Ayman lie­ben und bewun­dern ihren Vater und bald tauscht Osa­ma sei­ne Schul­bü­cher gegen Waf­fen. Doch sein jün­ge­rer Bru­der Ayman möch­te eigent­lich wei­ter zur Schu­le gehen.

 
Credits:

Deutsch­land 2018, 98 Min., arab. OmU
Regie: Tal­al Der­ki
Kame­ra: Kaht­an Has­soun
Schnitt: Anne Fabi­ni

Ter­mi­ne:

Do., 21. Mrz.: