Mollath – und plötzlich bist du verrückt

Mollath - und plötzlich bist du verrückt

Mit dem Namen Gustl Moll­a­th ver­bin­det sich einer der größ­ten Jus­tiz­skan­da­le der deut­schen Nach­kriegs­ge­schich­te. Sie­ben­ein­halb Jah­re wur­de Moll­a­th unrecht­mä­ßig in der geschlos­se­nen Psych­ia­trie fest­ge­hal­ten. Er wur­de für para­no­id und gemein­ge­fähr­li­ch erklärt, soll Auto­rei­fen zer­sto­chen, sei­ne Frau ange­grif­fen und wir­re Vor­wür­fe über Schwarz­geld­ge­schäf­te bei der Hypo­ver­eins­bank gemacht haben. Die Regis­seu­rin­nen  haben Gustl Moll­a­th über die Jah­re des Pro­zes­ses hin­weg beglei­tet und ein inten­si­ves und dif­fe­ren­zier­tes Por­trät über einen Mann erschaf­fen, der bis heu­te für sei­ne Gerech­tig­keit und Reha­bi­li­ta­ti­on kämpft.

Mollath - und plötzlich bist du verrückt

Moll­a­th – und plötz­li­ch bist du ver­rückt

D 2014, 92 Min.
Regie: Anni­ka Blendl, Leo­nie Sta­de
Kame­ra: Eugen Grit­sch­ne­der
Schnitt.: Nina Ergang

aktu­el­le Pres­se­be­rich­te:
SZ 26.06.15: hier
ARD Media­thek 25.06.15: hier
Tages­schau 25.06.15 (ab 13:17 Min.): hier
Fokus 25.06.15: hier

 

Trai­ler Mollath- und plötz­li­ch bist du ver­rückt.. from Zor­ro Film on Vimeo.