Mollath – und plötzlich bist du verrückt

Mit dem Namen Gustl Mollath verbindet sich einer der größten Justizskandale der deutschen Nachkriegsgeschichte. Siebeneinhalb Jahre wurde Mollath unrechtmäßig in der geschlossenen Psychiatrie festgehalten. Er wurde für paranoid und gemeingefährlich erklärt, soll Autoreifen zerstochen, seine Frau angegriffen und wirre Vorwürfe über Schwarzgeldgeschäfte bei der Hypovereinsbank gemacht haben. Die Regisseurinnen  haben Gustl Mollath über die Jahre des Prozesses hinweg begleitet und ein intensives und differenziertes Porträt über einen Mann erschaffen, der bis heute für seine Gerechtigkeit und Rehabilitation kämpft.

Mollath - und plötzlich bist du verrückt

Mollath - und plötzlich bist du verrückt

D 2014, 92 Min.
Regie: Annika Blendl, Leonie Stade
Kamera: Eugen Gritschneder
Schnitt.: Nina Ergang

aktuelle Presseberichte:
SZ 26.06.15: hier
ARD Mediathek 25.06.15: hier
Tagesschau 25.06.15 (ab 13:17 Min.): hier
Fokus 25.06.15: hier

 

Trailer Mollath- und plötzlich bist du verrückt.. from Zorro Film on Vimeo.