Matangi / Maya / M.I.A.

Ein Film von Ste­phen Love­r­idge. Ab 22.11.im fsk.

[Credits] [Ter­mi­ne] [Trai­ler]

Von Bür­ger­kriegs- und Migra­ti­ons­er­fah­run­gen bis zum Auf­stieg zum kon­tro­ver­sen Star − „Mat­an­gi / Maya / M.I.A.“ zeich­net mit viel von ihr selbst gedreh­tem Video­ma­te­ri­al dem Leben der Pop-Rap-Iko­ne M.I.A. nach. Mat­han­gi „Maya“ Arul­pra­gasam ist das Kind des Begrün­ders der tami­li­schen Unab­hän­gig­keits­be­we­gung Tamil Tigers. Als sie neun Jah­re alt ist, flieht ihre Mut­ter mit ihren Töch­tern nach Lon­don. Als Film­stu­den­tin kehrt sie nach Sri Lan­ka zurück. Ihre Erfah­run­gen mit dem Regime dort prä­gen ihre künst­le­ri­sche und poli­ti­sche Hal­tung.

Sie beginnt Musik zu machen und ent­wi­ckelt eine Cul­tu­re-Clash-Ästhe­tik, die zu inter­na­tio­na­lem Erfolg führt. Doch ihre Par­tei­nah­me für die welt­weit als Ter­ro­ris­ten gel­ten­den tami­li­schen Rebel­len, gegen Ras­sis­mus, ihr rebel­li­sche Atti­tü­de und die oft har­ten Musik­clips sto­ßen bei Medi­en, Poli­tik und Öffent­lich­keit auf har­sche Kri­tik. Vie­le unter­stel­len ihr, das Enga­ge­ment nur für Ihre Kar­rie­re vor­zu­täu­schen, ande­re kri­ti­sie­ren ihren Lebens­stil, der inzwi­schen nichts mehr von einem Under­dog-Leben hat.

Anhand von Archiv­ma­te­ri­al aus 22 Jah­ren und mit zusätz­li­chen eige­nen Inter­views zeigt ihr ehe­ma­li­ger Mit­stu­dent Ste­ve Love­r­idge, wie M.I.A. Pop­mu­sik als poli­ti­sches Sprach­rohr nutzt und sich dadurch angreif­bar macht. Mat­an­gi / Maya / M.I.A. ist dabei so, wie die gran­dio­se Selbst­dar­stel­le­rin sich in der Öffent­lich­keit zeigt: laut, grell­bunt, rasant, unbe­re­chen­bar. Alle Auf­re­ger ihrer Kar­rie­re (der Mit­tel­fin­ger beim Super-Bowl, die Fern­seh­auf­trit­te) sind natür­lich mit drin, aber auch viel Pri­va­tes, Unge­fil­ter­tes.

In die­sem frag­men­ta­ri­schen Doku­men­tar­film kommt MIA als impu­siv, lie­bens­wert, unge­zo­gen und unbe­dingt lie­bens­wert her­über.“ Cath Clar­ke | The Guar­di­an

 
Credits:
US/GB 2018, 100 Min., engl. OmU
Regie: Ste­phen Love­r­idge
Kame­ra: Gra­ham Boon­zaai­er, Cathe­ri­ne Gold­schmidt, Matt Wain­w­right
Schnitt: Mari­na Katz, Gabri­el Rho­des
mit: Maya Arul­pra­gasam

 
Ter­mi­ne:
Do., 22. Nov.:

Fr., 23. Nov.:Sa., 24. Nov.:So., 25. Nov.:Mo., 26. Nov.:Di., 27. Nov.:Mi., 28. Nov.: