JFBB – Jüdisches Filmfestival Berlin Brandenburg 2019

Das größ­te Forum für den jüdi­schen und israe­li­schen Film in Deutsch­land fei­ert in die­sem Jahr vom 8. ‑17. Sep­tem­ber unter dem Mot­to „Cele­bra­ti­on“ sein 25-jäh­ri­ges Jubi­lä­um.

Im fsk gibt es fol­gen­de Vor­stel­lun­gen:
10. 9.: 19:00
THE OPTIMISTS
Ein Doku­men­tar­film über das Mit­ein­an­der im Kib­buz Ketu­ra in der Ara­va Wüs­te und unver­bes­ser­li­che Optimist*innen. IL/NL/JO 2018, 54′, hebr. OmU, Regie: Elie­zer Yaa­ri

Als Dou­ble Fea­ture mit
NO PROMISED LAND
Vor dem Hin­ter­grund lan­des­wei­ter Demons­tra­tio­nen kämp­fen jun­ge äthio­pi­sche Jüdin­nen und Juden für ihre Rech­te.
CH 2019, 52 Min., eng/heb OmeU, Regie: Rapha­el Bon­dy. Zu Gast: Igal Avi­dan im Gespräch mit Rapha­el Bon­dy

15. 9. 17:00
IN THE DESERT
Der paläs­ti­nen­sisch-israe­li­sche Kon­flikt – zwei Fami­li­en – zwei Lebens­ent­wür­fe
IL/CA 2018, 215 Min., ara/heb OmeU, Regie: Avner Fain­gu­lernt. Zu Gast: Ofer Wald­man (New Isra­el Fund Ger­ma­ny) im Gespräch mit Avner Fain­gu­lernt (Isra­el) und Pro­du­zen­tin Hagar Saad Sha­lom. Mehr: jfbb.de