Die Schlösser aus Sand

Ein Film von Oli­vi­er Jahan. Ab 27.4. im fsk.

Ein wei­te­res Klein­od, das die Mög­lich­kei­ten des fran­zö­si­schen Kinos spie­gelt. Ein roman­ti­sches Kam­mer­spiel, in dem sich Élé­o­no­re, die nach dem Tod ihres Vaters das Feri­en­haus in der Bre­ta­gne ver­kauft und Samu­el, der dabei hilft und mit dem sie zusam­men war, an ihre gemein­sa­me Zeit und Lie­be erin­nern. An die Som­mer, die sie hier am Meer ver­brach­ten, an die Zukunft, die inzwi­schen Ver­gan­gen­heit ist. Bei­de spie­len dar­um, wie weit sie gehen kön­nen, ohne sich weh zu tun. Und ob aus Spiel Ernst wer­den kann. Zwi­schen­durch tram­peln poten­ti­el­le Käu­fer durchs Haus und erschüt­tern die Schlös­ser aus Sand, bevor die Wel­len das ihre tun. Wun­der­bar besetzt mit Emma de Cau­nes und Yan­nick Reni­er. Aber egal, schaut sich ja sowie­so kei­ner an.

Ori­gi­nal­ti­tel: Les Châ­teaux de sable
Frank­reich 2015, 102 Minu­ten, frz. OmU
Regie: Oli­vi­er Jahan
Dreh­buch: Dia­stè­me, Oli­vi­er Jahan
Bild­ge­stal­tung: Fabi­en Ben­zaquen
Mon­ta­ge: Jean-Bap­tis­te Beau­doin
Dar­stel­ler: Emma de Cau­nes, Yan­nick Reni­er, Jean­ne Rosa, Alain Cham­fort, Chris­ti­ne Brü­cher

Die Schlös­ser aus Sand Trai­ler OmU from Jür­gen Lütz on Vimeo.