Die Schlösser aus Sand

Ein Film von Olivier Jahan. Ab 27.4. im fsk.

Éléonore, um die dreißig, hat gerade ihren Vater verloren. Er hat ihr sein Haus in der
Bretagne hinterlassen, im Côtes d’Armor. Sie ist Photographin, hat einen gewissen
Erfolg gehabt, aber die Geschäfte laufen nicht mehr wie früher. Sie muss auf jedem
Fall dieses Haus verkaufen.
Sie fährt mit Samuel hin, ihrem Ex-Partner, von dem sie seit einiger Zeit getrennt
lebt, weil sie nicht allein in das Haus mag, das sie seit dem Tod des Vaters nicht
mehr betreten hat.
Aber sie spielt mit dem Feuer – denn sie weiß sehr wohl, dass ihre Beziehung nicht
wirklich abgekühlt ist, auch wenn sie inzwischen einige Abenteuer hatte, und Samuel
nun mit Laure zusammen lebt.
Claire Andrieux, die Immobilienmaklerin, hat während der beiden Tage, an denen
Éléonore und Samuel im Haus sind, Sichtungstermine organisiert.
Es wird ein seltsames Wochenende, das die drei dort verbringen. Ein erstaunliches
Wochenende, reich an Überraschungen und Emotionen, voller Spannungen,
Erinnerungen und Vorwürfe, mit melancholischen und absurden Momenten, aus dem
Éléonore und Samuel zwangsläufig verändert herauskommen.

Originaltitel: Les Châteaux de sable
Frankreich 2015, 102 Minuten, frz. OmU
Regie: Olivier Jahan
Drehbuch: Diastème, Olivier Jahan
Bildgestaltung: Fabien Benzaquen
Montage: Jean-Baptiste Beaudoin
Darsteller: Emma de Caunes, Yannick Renier, Jeanne Rosa, Alain Chamfort, Christine Brücher

Die Schlösser aus Sand Trailer OmU from Jürgen Lütz on Vimeo.