Deportation Class

Ein Film von Cars­ten Rau & Hau­ke Wend­ler. Ab 1.6. im fsk. Am 01.06. fin­det im Anschluss an die Vor­füh­rung ein Film­ge­spräch mit Hau­ke Wend­ler statt und am 7.6. haben wir den Flücht­lings­rat Ber­lin zu Gast.

Mit­ten in der Nacht klin­geln Beam­tin­nen und Beam­ten der Zuführ­kom­man­dos die­je­ni­gen aus dem Bett, die auf­grund eines nega­ti­ven Asyl­be­schei­des kei­ner­lei Schutz­sta­tus haben. Das Film­team schaut dem Ein­satz zu, es wirkt bei­na­he so, als wäre der Ein­satz eine Übung die auf­ge­zeich­net wird, um spä­ter mit Hil­fe des Bild­ma­te­ri­als über rich­ti­ge und fal­sche Vor­ge­hens­wei­sen zu dis­ku­tie­ren. Aber das alles ist kei­ne Übung, durch­ge­führt wird hier eine lang geplan­te Sam­mel­ab­schie­bung. Trotz­dem ver­läuft vie­les unge­plant: die jüngs­te Toch­ter einer Fami­lie ist nicht zu Hau­se, son­dern auf Klas­sen­fahrt, wes­halb die Fami­lie kur­zer­hand getrennt wird.

Mit dabei beim Groß­ein­satz ist der Innen­mi­nis­ter von Meck­len­burg-Vor­pom­mern, Lorenz Caf­fier. Er will sich durch­set­zungs­stark zei­gen, poten­ti­el­len Wäh­lern wohl damit sagen, dass auch das geschafft wird.

Was den Film so trau­rig und erschüt­ternd macht, sind weni­ger die Geschich­ten der Men­schen, es ist der behörd­li­che Umgang mit ihnen und das kla­re Bewusst­sein, dass sich hier etwas ändern muss. Drin­gend. Und dazu gehört, dass mög­lichst vie­le Men­schen über die Abschie­be­prak­ti­ken infor­miert wer­den.” (Gaby Sikor­ski, Programmkino.de)

D 2016, 85 Min.
deutsch-alba­ni­sche OmU

Regie: Cars­ten Rau, Hau­ke Wend­ler

Kame­ra: Boris Mahl­au
Schnitt: Sig­rid Sveis­trup