Carmine Street Guitars

Ein Film von Ron Mann. Ab 29.8. im fsk. Am 1.9. mit anschlie­ßen­dem  Gitar­ren­bau live im Kino mit den Sai­ten­rei­tern.

[Credits] [Ter­mi­ne] [Trai­ler]

Das lie­be­vol­le Por­trait eines Indi­vi­dua­lis­ten: Rick Kel­ly, Inha­ber von Car­mi­ne Street Gui­tars, Gitar­ren­bau­er aus Lei­den­schaft. Ein klei­ner Laden, der im Greena­ge Vil­la­ge über­lebt. Aus der Zeit, als Groß­städ­te nicht die ers­te Wahl waren und Mög­lich­kei­ten boten, ein­fach was aus­zu­pro­bie­ren und vor sich zu schnur­ren. Rick Kel­ly fin­det sein Ton­holz in Abriss­häu­sern, oder da, wo restau­riert wird. Bau­holz aus alten Lager­häu­sern der Bowe­ry, das einen ganz eige­nen Cha­rak­ter hat. Er upcy­celt dar­aus in Hand­ar­beit elek­tri­sche Gitar­ren, ger­ne in Form der Klas­si­ker der Moder­ne. Das ers­te elek­tri­sche Brett in Seri­en­fer­ti­gung, die 1950 von Leo Fen­der auf den Markt gebrach­te Tele­cas­ter, steht in ihrer zeit­lo­sen Edel­sch­licht­heit oft Modell für Kel­lys Instru­men­te. Und schon betritt Jim Jar­musch (Squürl) den Laden, auch Lou war Kun­de, Pat­ti & Len­ny Kaye sind ver­ewigt, Bill Fri­sell und ande­re spie­len uns was vor. Aber haupt­säch­lich geht es um die Details des täg­li­chen Lebens im eige­nen Uni­ver­sum, die Beharr­lich­keit, die sach­li­che Beschei­den­heit, die Din­ge anzu­ge­hen, den Rhyth­mus der Ent­schleu­ni­gung. Es ist Hand­ar­beit, die Prä­zi­si­on ver­langt, dazu braucht es Zeit. Ein Uni­ver­sum, das schein­bar abge­schie­den vom Drum­her­um exis­tiert. Eine gut ein­ge­spiel­te Fami­lie, neben Rick arbei­ten der Lehr­ling Cin­dy Hulej und die 90+ jäh­ri­ge Mut­ter Doro­thy Kel­ly. Ron Mann (Comic Book Con­fi­den­ti­al) hat sie fünf Tage lang por­trai­tiert. Danach riecht alles ange­nehm nach frisch gesäg­tem Holz aus dem vor­letz­ten Jahr­hun­dert des letz­ten Jahr­tau­send.

 

Credits:

USA 2018, 81 Min., engl. OmU
Regie: Ron Mann
Buch: Len Blum
Kame­ra: Becky Par­sons, John M. Tran
Schnitt: Robert Ken­ne­dy

Ter­mi­ne:

Do., 29. Aug.:Fr., 30. Aug.:Sa., 31. Aug.:So., 1. Sep.:Mo., 2. Sep.:Di., 3. Sep.:Mi., 4. Sep.: