Berlin Excelsior

Ein Film von Erik Lem­ke. Ab 29.11. im fsk.

[Credits] [Ter­mi­ne] [Trai­ler]

Der anony­me Ber­li­ner Stahl­be­ton­bau Excel­si­or ist für vie­le sei­ner Bewoh­ner nur Zwi­schen­halt. Sehr bald schon soll das Leben bes­ser wer­den und jeder hilft sich auf sei­ne Art: Mit „Invi­si­ble Make-up” will der 49-Jäh­ri­ge Micha­el an frü­he­re Erfol­ge als Escort-Boy anknüp­fen. Clau­di­as Zeit als Tän­ze­rin ist zwar vor­bei, neue Fotos sol­len ihr jedoch den Weg zurück auf die Büh­ne ebnen. Nor­man will mit sei­nem Start-Up „Chan­geU” ande­ren Men­schen zum Glück ver­hel­fen, und sich selbst zu einem schi­cken Sport­wa­gen. Kaum einem gelingt es, sich den Rei­zen der Erfolgs­ge­sell­schaft zu ent­zie­hen.

 
Credits:
DE 2017, 87 Minu­ten,
Regie/Schnitt: Erik Lem­ke
Buch: Erik Lem­ke & André Krum­mel
Bild­ge­stal­tung: André Krum­mel

 
Ter­mi­ne:

  • noch kei­ne oder kei­ne mehr

 
Trai­ler: