Wiederaufführung : 2 Klassiker von KING HU

Zwei Klas­si­ker des Wuxia-Gen­res wur­den vom Tai­wan Film Insti­tut sorg­fäl­tig restau­riert und als hoch­auf­lö­sen­de (4K) Kopie remas­te­red. Bei­de Fil­me sind von King Hu ( 胡金銓 胡金铨, Hú Jīn­quán) und ste­hen jetzt auch mit deut­scher Unter­ti­te­lung neu zu Ver­fü­gung.

Sein drit­ter Film, DRAGON INN, brach sei­ner­zeit sämt­li­che Zuschau­er­re­kor­de in diver­sen asia­ti­schen Län­dern und gilt als rich­tungs­wei­send für das Gen­re des Mar­ti­al Arts Action­films. Die poe­ti­schen Bil­der und die cho­reo­gra­fier­ten Kamfsze­nen such­ten ihres­glei­chen. Eine Beson­der­heit in sei­nen Fil­men war auch der Ein­satz weib­li­cher Hel­den, die sich als Kämp­fer gleich­be­rech­tigt in der Män­ner­welt beweg­ten und bei aller Här­te nie ihre Weib­lich­keit ver­lo­ren.

 

Das durf­te auch bei dem als Meis­ter­werk geprie­se­ne A TOUCH OF ZEN, der in den Wett­be­werb von Can­nes ein­ge­la­den wur­de, erlebt wer­den. Das Lexi­kon des inter­na­tio­na­len Films schwärmt: »Ein Aben­teu­er­film in per­fek­ter Insze­nie­rung, der auf­wen­dig aus­ge­stat­te­ten His­to­ri­en­film, fan­tas­ti­sche Gespens­ter­ge­schich­te, rasan­te Schwert­kämp­fe und Zen-Bud­dhis­mus zu einer reiz­vol­len Ein­heit ver­bin­det. Kame­ra­tech­nisch teils vir­tu­os, ver­dich­tet der Film die tri­via­len Hand­lungs­mus­ter auf einer meta­pho­ri­schen Ebe­ne zu einer Fabel über Sinn und Zweck von Gewalt.« Wir zei­gen bei­de Fil­me in Son­der­vor­stel­lun­gen.

Hier gibt es einen aus­führ­li­chen Bei­trag im Film­dienst

 

DRAGON INN (Die Her­ber­ge zum Dra­chen­tor | 龍門客棧 / 龙门客栈 Lóng­mén Kèz­hàn) TW 1967 111 Min. OmU

A TOUCH OF ZEN (Ein Hauch von Zen | 俠女 Hsia Nu) TW 1971 180 Min. OmU

Trai­ler Dra­gon Inn

Trai­ler A Touch of Zen