Refugees welcome fundraisers screenings

Fremd

In light of the cur­rent situa­ti­on, the Ber­lin Art Film Fes­ti­val has teamed up with the fsk Kino, Kino Movie­men­to, Kino Cen­tral, Berlin-Mitte and SPUTNIK KINO (Höfe am Süd­stern) Ber­lin Kreuz­berg cine­ma. Toge­ther, we have orga­nis­ed six fund­rai­ser scree­nings (all with Eng­lish sub­tit­les) to sup­port PRO ASYL, Moa­b­it Hilft and Les­Mi­graS.
All dis­tri­bu­tors, filmma­kers, and world sales have quick­ly jum­ped on board so that all pro­fits can go to these orga­ni­sa­ti­ons. All scree­nings will be accom­pa­nied by Q/As with the filmma­kers (Miri­am Fass­ben­der, Judith Keil and others) or activists like Chris­tia­ne Beck­mann (Moa­b­it Hilft) or Ahmad Awa­dal­la.
All films tack­le sto­ries of migration(s) and ran­ge from trans-African migra­ti­on (Fremd) to docu­men­ta­ries made insi­de Ger­man regis­tra­ti­on offices (Die Unsicht­ba­ren)

Nach der kur­zen refu­gees wel­co­me Eupho­rie erle­ben wir jetzt auf allen Ebe­nen den erwar­te­ten back­lash.

Obwohl uns das nicht über­rascht, geben wir nicht den gefühl­lo­sen Bes­ser­wis­sern Recht, die, weil die Zeit für die gro­ße Umwäl­zung noch nicht reif ist, nör­gelnd am Spiel­feld­rand ste­hen, sich nicht zu scha­de dafür, sich über Kin­der zu mokie­ren, die Ted­dy­bä­ren ver­schen­ken.

Wir hof­fen viel­mehr, dass unse­re Fil­me ein win­zi­ger Anschub sind für eine Bewe­gung, die noch viel mehr genau­es Hin­schau­en ( Auf­klä­rung ) und tie­fe­res Füh­len ( Empa­thie ) benö­tigt, um zur bedin­gungs­lo­sen Soli­da­ri­tät mit allen, die dar­auf ange­wie­sen sind, zu gelan­gen.

In die­sem Sin­ne wün­schen wir uns einen Tag mit kri­ti­schem Bli­ck auf ges­tern und heu­te und einem offe­nen Bli­ck nach vorn.

im fsk gibt es fol­gen­de Vor­stel­lun­gen:

Sonn­tag, 11.10. um 14:00: Fremd von Miri­am Fass­bin­der
Sams­tag, 17.10. um 16:00: L’Abri / The Shel­ter von Fer­nand Mel­gar

Flyer

Fly­er