filmPOLSKA – The Silent Twins

Sorry, this ent­ry is only available in German.

The Silent Twins

[Tickets]

PL/USA/GB 2022
R: Agnieszka Smoczyńska
113 min, engl. OV
B: Andrea Seigel
K: Jakub Kijowski
S: Agnieszka Glińska
M: Marcin Macuk & Zuzanna Wrońska
D: Letitia Wright, Tamara Lawrance, Leah Mondesir-Simmonds, Eva-Arianna Baxter, Nadine Marshall, Treva Etienne u. a.

GAST: Agnieszka Smoczyńska

Die unzer­trenn­li­chen Zwillinge June und Jennifer Gibbons leben in den Siebzigerjahren mit ihren Eltern und Geschwistern in der wali­si­schen Provinz. Die Familie kommt aus Barbados und die dun­kel­häu­ti­gen Schülerinnen erle­ben den übli­chen Alltagsrassismus, wach­sen aber im Grunde behü­tet auf. Trotzdem pas­siert eines Tages das Unvorstellbare: Sie ver­stum­men. Lehrer*innen, Ärzt*innen und Psycholog*innen mühen sich an ihnen ab, aber kein Wort kommt mehr über ihre Lippen. Einzelgespräche, Schulverweis, Hausunterricht – kei­ne Maßnahme ver­mag es, sie wie­der zum Sprechen zu bringen.

Doch hin­ter der Mauer des Schweigens ver­birgt sich eine über­bor­den­de Fantasie. In den schüt­zen­den vier Wänden ihres kun­ter­bun­ten Kinderzimmers ent­wer­fen die Schwestern ihre eige­ne Welt aus Puppentheater, Radiosendungen, Liedern und Geschichten. Dort ist Sprache auch kein Hindernis, sie plau­dern unun­ter­bro­chen mit­ein­an­der – mehr noch, sie ent­wi­ckeln lite­ra­ri­sche Ambitionen und begin­nen, ihre Geschichten nie­der­zu­schrei­ben. Aus den Kindern wer­den Teenies, die sich von Abenteuern für ihre Texte inspi­rie­ren las­sen – nicht immer in den Grenzen des Legalen und nach wie vor schwei­gend. Aus der Sicht der Gesellschaft sind sol­che Regelbrecherinnen nicht län­ger tragbar.

Agnieszka Smoczyńska ver­sucht sich nicht an einer rea­lis­ti­schen, his­to­risch exak­ten Rekonstruktion der authen­ti­schen Geschichte, son­dern lädt ein zu einer Achterbahnfahrt durch die Fantasie der Mädchen, die aus dem gesell­schaft­li­chen Normkorsett aus­bre­chen. Mit über­spru­deln­den visu­el­len Einfällen, im Sound der Epoche und ver­setzt mit vir­tuo­sen Animationen von Barbara Rupik ler­nen wir das Paar viel­leicht nicht zu ver­ste­hen, aber zumin­dest teil­wei­se zu erfüh­len. [Rainer Mende]

Agnieszka Smoczyńska (geb. 1978 in Wrocław) stu­dier­te Regie in Katowice und Warschau sowie Kulturwissenschaften in Wrocław. Neben Kurzfilmen, Arbeiten fürs Fernsehen und ihrem umju­bel­ten Debüt „Córki dancin­gu“ (2015) dreh­te sie das Amnesie-Drama „Fuga / Fugue“ (2018). „The Silent Twins“ (2022) ist ihre ers­te fremd­spra­chi­ge Produktion.

wei­te­re Filmpolska Termine:

Wed., 13. Mar.:Wed., 10. Apr.: