Alfilm – Arabisches Filmfestival Berlin

7ALFILM_web_big

ALFILM prä­sen­tiert in sei­ner 7. Aus­ga­be aktu­el­le Spiel-, Dokumentar- und Kurz­fil­me sowie Video­kunst aus den ara­bi­schen Län­dern und von ara­bi­schen Künst­lern – vie­le davon inter­na­ti­on­lal aus­ge­zeich­ne­te Deutschland- oder Euro­pa­pre­mie­ren. Dane­ben wid­met sich das Fes­ti­val in der Neben­rei­he SPOTLIGHT gesell­schaft­li­ch rele­van­ter The­men, so 2016 zum The­ma „Cousins/Cousinen. Jüdisch-arabische Iden­ti­tä­ten“.

Im breit­ge­fä­cher­ten The­men­spek­trum des dies­jäh­ri­gen Haupt­pro­gramms befin­den sich vie­le Lang­film­de­büts. Die Palet­te bei den Doku­men­tar­fil­men reicht u.a. von Sze­nen im Mikro­kos­mos eines alge­ri­schen Schlacht­hau­ses (A ROUNDABOUT IN MY HEAD) über per­sön­li­che und prä­gnan­te Bil­der drei­er Frau­en in einer Woh­nung im bela­ger­ten Damas­cus (COMA) bis zum Road­mo­vie, dass sich zu einem amüsant-intimen Vater-Tochter-Portrait ent­wi­ckelt (A PRESENT FROM THE PAST). Der absurd-komische Roadtrip eines Über­le­bens­künst­lers und Gelegenheits-diebs durch die West­bank (LOVE, THEFT AND OTHER ENTANGLEMENTS), die ambi­va­len­te Hal­tung eines Regis­seurs zu sei­ner Hei­mat­stadt Kai­ro (IN THE LAST DAYS OF THE CITY) oder der klas­si­sche Mystery-Thriller, der auf meh­re­ren Ebe­nen Fra­gen von Iden­ti­tät, Zuge­hö­rig­keit und Fremd­heit auf­wirft (BLIND SUN) – auch die Spiel­fil­me zei­gen sich viel­fäl­tig in Form und Inhalt. In der Rei­he SPOTLIGHT nimmt SALATA BALADI Ägyp­tens kom­ple­xe Geschich­te zwi­schen König­reich und bri­ti­scher Besat­zung, Unab­hän­gig­keit und Repu­blik auf, wäh­rend der Spiel­film WHERE ARE YOU GOING, MOSHÉ? sich mit den Emi­gra­ti­ons­er­fah­run­gen und –grün­den der  marok­ka­ni­schen jüdi­schen Gemein­de aus­ein­an­der­setzt. Die fünf­zig­jäh­ri­ge Tren­nung des aus mus­li­mi­schen und jüdi­schen Chaabi-Musikern bestehen­den Ensem­bles von Algiers ist The­ma von EL GUST, und Avi Mogra­vi begibt sich in ONCE I ENTERED A GARDEN in kri­ti­scher Per­spek­ti­ve auf die his­to­ri­sche Spu­ren­su­che sei­ner eige­nen jüdisch-arabischen Iden­ti­tät.  Vie­le Film­ge­sprä­che und zwei Kurz­film­pro­gram­me run­den das Pro­gramm ab. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es auf www.alfilm.de, sowie im aus­lie­gen­den Pro­gramm­heft.

Ter­mi­ne:

07.April
20.00 Geographies/ #73
22.00 Un Eté à la Gou­let­te
08.April
20.00 A Pre­sent from the Past
22.00 Round­a­bout in my Head
09.April
14.00 Sala­ta Bala­di
16.00 Kurz­film­pro­gramm 2
20.00 Round­a­bout in my Head
22.00 Blind Sun
10.April
14.00 Whe­re are you going Mos­he?
16.00 El Gusto
20.00 Mother of the Unborn
22.00 Love, Theft and other ent­an­gle­ments
11.April
20.00 Rosh­mia
22.00 Kurz­film­pro­gramm 1
12.April
20.00 Coma
22.00 Once I ent­e­red a Gar­den
13.April
20.00 In the last Days of the City

☻bedeu­tet: mit Gast / Gäs­ten