The Gold Diggers (1983) + Performance: Confessions of an actress

Ein Film von Sal­ly Pot­ter mit anschlie­ßen­der Per­for­mance CONFESSIONS OF AN ACTRESS von Susan­ne Sachs­se.

THE GOLD DIGGERS (1983) ist das erstaun­li­che Debut von Regis­seu­rin Sal­ly Pot­ter (Orlan­do, Tan­go Les­son, The Par­ty), den sie mit einer rein weib­li­chen Crew insze­nier­te und zu den Schlüs­sel­fil­men der 80-er Jah­re gehört. Der sw-Film erzählt von zwei Frau­en auf der Suche nach ihrer eige­nen Art von Gold. „Ich betrach­te die­sen Film als ein Musi­cal, das eine weib­li­che Suche beschreibt. Wäh­rend des Arbeits- und Her­stel­lungs­pro­zes­ses tra­ten die­sel­ben Fra­gen auf, die der Film sich zu stel­len bemüht: Fra­gen nach den Bezie­hun­gen zwi­schen Gold, Geld und Frau­en; nach der Ein­bil­dung, Frau­en sei­en macht­los; nach der tat­säch­li­chen und der inne­ren Suche nach Gold; nach der Bild­spra­che des Unbe­wuss­ten und sei­ner Bezie­hung zu der Macht des Films; wir rufen uns die Kind­heit und die Erin­ner­ung­en vor Augen und betrach­ten die Film­ge­schich­te als kol­lek­ti­ves Gedächt­nis der Bil­der, die wir von uns haben und die man sich von uns als Frau­en macht.” (Sal­ly Pot­ter)

 
Credits:

GB 1983 82 Min. engl. OV • Regie: Sal­ly Pot­ter • Dreh­buch: Lind­say Coo­per, Rose Eng­lish, Sal­ly Pot­ter • Kame­ra: Babet­te Man­gol­te • Kos­tüm: Rose Eng­lish • Musik: Lind­say Coo­per • Mit: Julie Chris­tie, Col­let­te Laf­font

Ter­mi­ne:

  • noch kei­ne oder kei­ne mehr