Tatjana Turanskyj: Orientierungslosigkeit ist kein Verbrechen

Filme von Tatjana Turanskyj.

Lena (Nina Kronjäger) ist eine Journalistin in der Krise, die zunächst in Berlin zum Thema „Europäische Sicherheitspolitik“ recher­chiert und sich dann auf den Weg in den Norden Griechenlands macht, nach Thrakien, dem Grenzland zwi­schen Bulgarien und der Türkei. Ihr Ziel: der neue Sicherheitszaun, der Griechenland von der Türkei trennt. Zufällig begeg­net sie Amy (Anna Schmidt), einer Aktivistin, die teils aus Langeweile, aber auch aus Neugier, Lena bei ihren Recherchen beglei­tet. Es ist die Geschichte einer Begegnung zwei­er Frauen, die bei­de mit unter­schied­li­cher Ambitionen in Griechenland unter­wegs sind. Aus der Reibung ihrer bei­den Perspektiven ent­springt ein Road Movie durch die grie­chi­sche Provinz, auf der Suche nach unsicht­ba­ren Grenzen und einer Haltung zur Gegenwart.

Orientierungslosigkeit ist kein Verbrechen (2016) Trailer, deutsch

DE/GR 2016, 76 Min.,
Regie: Marita Neher & Tatjana Turanskyj
Kamera & Schnitt: Kathrin Krottenthaler
mit: Nina Kronjäger, Anna Schmidt, Fabio Pink, Sven Seeger, u.a.

Freitag, 07.10.2022, 17:30 Uhr:
Tatjana Turanskyj: Eine Flexible Frau (2010)
[Tickets]

Samstag, 08.10.2022, 17:30 Uhr:
Tatjana Turanskyj: Top Girl oder la défor­ma­ti­on pro­fes­si­onnel­le (2014)
[Tickets]

Sonntag, 09.10.022, 17:30 Uhr:
Tatjana Turanskyj/ Marita Neher: Orientierungslosigkeit ist kein Verbrechen (2016)
[Tickets]