Cobain (OmU)

Ein Film von Nanouk Leo­pold.

Dies ist der neue Film von Nanouk Leo­pold. Nach „Oben ist es still“ und „Brow­ni­an Move­ment“ das drit­te Werk, dass es hier­zu­lan­de ins Kino schafft.
Die ganz beson­de­re Atmo­sphä­re, die Leo­polds Arbei­ten aus­zeich­net, ent­steht durch das unaus­ge­spro­che­ne der Cha­rak­te­re. All­täg­lich schei­nen­de Men­schen im all­täg­li­chen Dasein, unter deren dün­ner Haut kom­ple­xe Struk­tu­ren spür­bar wer­den, ein ande­res Leben, eine frem­de Exis­tenz ver­ber­gen sich dort und gelan­gen lang­sam an die Ober­flä­che, wo sie nicht hin­ge­hö­ren. Cobain kommt im Ver­gleich dazu direk­ter daher, das liegt am The­ma: das Por­trait eines jun­gen Men­schen, der nicht ohne Stol­pern sei­nen Weg sucht. Der blei­ben will und gehen muß, weil die Mut­ter nichts mit ihm zu tun haben will. Ähn­lich wie im „Win­ter­dieb“ spielt sie die gro­ße Schwes­ter, immer auf dem Sprung, unfass­bar und lau­nisch. Sie weiß auch kei­ne Ant­wort auf sei­ne Fra­ge, war­um sie ihn nach jemand genannt hat, der sich erschoss.

Die schöns­ten Com­ing-Of-Age-Fil­me sind die, die noch nicht alles über ihre Prot­ago­nis­ten wis­sen. In Nanouk Leo­polds Cobain muss des­halb die wun­der­bar neu­gie­ri­ge Kame­ra das Bild auf den 15-jäh­ri­gen Titel­hel­den immer wie­der neu scharf stel­len, um ihn zu fas­sen zu bekom­men, was gleich­zei­tig die har­te Welt um ihn her­um so weich wer­den lässt wie unse­ren Blick auf ihn. Wür­de die dro­gen­ab­hän­gi­ge Mut­ter ihn los­las­sen, könn­te er in sei­ner Umge­bung auf­ge­hen, doch so gibt es für ihn kei­ne Sicher­heit und kei­nen Still­stand. Des­halb ist hier alles in Bewe­gung, vor allem die Gren­ze zwi­schen Kind­heit und Erwach­sen­sein.“
Jan Kühne­mund | Spie­gel online

 

Credits:
Nie­der­lan­de / Bel­gi­en / Deutsch­land 2017 94 Min., niederl./engl. OmU
Regie: Nanouk Leo­pold
Kame­ra: Frank van den Eeden
Schnitt: Katha­ri­na War­tena
mit: Bas Kei­zer Nao­mi Velis­sa­riou Wim Opb­rouck Dana Mari­neci Cos­mi­na Strat­an

 

Ter­mi­ne:
Fr., 21. Sep.:

Sa., 22. Sep.:So., 23. Sep.:Mo., 24. Sep.:Di., 25. Sep.:Mi., 26. Sep.: