filmPOLSKA 2022 – Balcony Movie

Sorry, this ent­ry is only avail­ab­le in German.

[Tickets]

Warum in die Ferne schwei­fen, wenn das Gute liegt so nah? Warum die hal­be Welt berei­sen, wenn die Tragödien und Komödien des Lebens alle­samt vor dem eige­nen Haus zu fin­den sind? Paweł Łoziński mon­tiert eine Kamera auf dem Balkon, kabelt ein Mikrofon an den Zaun und beginnt, den Passant*innen schein­bar plan­los und naiv Fragen nach ihrem Woher und Wohin zu stel­len. Von nun an legt er sich ein Jahr lang auf die Lauer.

Die Geschichten, die er zu hören bekommt oder die sich direkt vor dem Objektiv abspie­len, wür­den aus­rei­chend Stoff für fünf­zig Opern lie­fern. Liebe und Verrat, Geburt und Tod, Euphorie und Resignation, Fortgang und Heimkehr, Angst und Überwindung – die gan­ze Palette mensch­li­cher Schicksale defi­liert im Rhythmus der Jahreszeiten auf einer Seitenstraße im Warschauer Bezirk Saska Kępa am neu­gie­ri­gen Beobachter vor­bei. [Rainer Mende]

Der Dokumentarfilmregisseur Paweł Łoziński (geb. 1965), hat an der Filmhochschule Łódź stu­diert und war u. a. Regieassistent von Krzystof Kieślowski für „Drei Farben: Weiß“. Er debü­tier­te 1989 mit dem Fünfminüter „Struktura“, seit­dem sor­gen sei­ne fast aus­schließ­lich doku­men­ta­ri­schen Arbeiten wie „Chemia“ (Prix Europa 2009) oder „Nawet nie wiesz, jak bard­zo cię kocham“ (filmPOLSKA-Eröffnungsfilm 2017) inter­na­tio­nal immer wie­der für Aufsehen.

Film bal­ko­no­wy
PL 2021, 100 min, OmdU, R/B/K: Paweł Łoziński, S: Paweł Łoziński, Piasek & Wójcik
25.06. 15:00 zu Gast: Paweł Łoziński

IDFA 2021 | Trailer | The Balcony Movie