Derek Jarman: War Requiem

Sorry, this ent­ry is only avail­ab­le in German.

[Tickets]

Ein Gedicht von Wilfred Owen, das sei­ne Erfahrungen als Soldat im Ersten Weltkrieg beschreibt, bil­det das Gerüst von Jarmans expe­ri­men­tel­lem Film, der Krankenschwestern, Kriegsveteranen und „unbe­kann­te Soldaten” als Opfer eines jeden Krieges zeigt. Fiktive Szenen sind mit Dokumentaraufnahmen aus dem Kriegsmuseum auf­be­rei­tet und mit dem Oratorium Benjamin Brittens unter­legt, das er 1962 anläß­lich der Wiedereröffnung der Coventry Cathedral schrieb. Ein anspruchs­vol­les, schwie­ri­ges Filmgedicht, getra­gen von aus­ge­zeich­ne­ten Darstellern und exzel­len­ter Kameraarbeit; es unter­streicht Jarmans Stellung als eines der außer­ge­wöhn­lichs­ten Filmemacher Englands

ein Film von Derek Jarman

UK 1988 89 Minuten, eng­li­sche Originalfassung mit deut­schen Untertiteln

mit Nathaniel Parker, Tilda Swinton, Laurence Olivier 

War Requiem 1989 Trailer HD

wei­te­re Derek Jarman Termine:

Mon., 24. Jan.:Tue., 25. Jan.:Wed., 26. Jan.: